Menu

Farbsprühsystem Test – Farbe schnell, sparsam und gleichmäßig auftragen

Farbsprühsystem TestBei einem Farbsprühsystem handelt es sich um eine motorbetriebene Spritzpistole, die im Gebrauch Druckluft erzeugt und auf diese Weise diverse unterschiedliche Flüssigkeiten, wie Farben, Lasuren und Lacke aus einem Behälter in einer Sprühpistole befördert. Aus der Sprühpistole wird ein feiner Farbnebel transportiert. Der Farbnebel kann je nach Technik und Druckauswahl variieren. Vom Aufbau und der Technik her ähnelt ein Farbsprühsystem einer herkömmlichen Sprühflasche.

Hier klicken für das beste Farbsprühsystem für 2019

 

Anwendung

Mit einem Farbsprühsystem lassen sich Decken und Wände sowie Möbel und andere Gegenstände binnen kurzer Zeit mit Farbe, Lasur oder Lack versehen. Im Gegensatz zu Maler-Rollen und Pinseln werden die Flüssigkeiten nicht direkt auf die Oberfläche gestrichen, sondern aufgesprüht. Da man die Farben, Lacke und Lasuren direkt auf Decke und Wand sprühen kann, spart man zum einen reichlich Wasser und der Zeitaufwand ist wesentlich geringer. Das benötigte Zubehör zum Malern verringert sich zudem und man spart enorm viel Stauraum.

Mit einem Farbspritzsystem zum Wandfarbe sprühen wird die Flüssigkeit zudem extrem gleichmäßig aufgetragen. Vor allem mühsame Überkopfarbeiten und Malerarbeiten in Bodennähe werden auf diese Weise extrem vereinfacht. Ein weiterer wichtiger Farbsprühsystem-Vorteil ist, dass Lacke und Farben deutlich weniger tropfen, als bei der herkömmlichen Malermethode. Auf diese Weise bilden sich auf der Oberfläche keine Nasen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man selbst schwer erreichbare Ecken und Nischen sehr gut mit einem Farbsprühsystem erreichen kann.

Wie bei einem gewöhnlichen Anstrich muss die aufzusprühende Farbe natürlich vor der Anwendung entsprechend gut verdünnt und angerührt werden. Auch sollte man daran denken Ränder und Übergangsbereiche entsprechend abzudecken, um nicht auf ungewollte Stellen Farbe aufzutragen.

Direkt zur Farbsprühsysteme Vergleichstabelle

Farbsprühsystem Arten

Mann mit Kind streicht WandAuf dem Produktmarkt gibt es eine große Anzahl verschiedener Lackierpistolen, die sich hauptsächlich in ihrer Größe, Ausstattung sowie Leistungsfähigkeit unterscheiden (siehe Details im jeweiligen Farbsprühsystem Test). Es gibt Farbsprühsysteme, die sich vor allem für Holzfarben eignen und für den Modellbau ausgelegt sind. Auch gibt es Sprühsysteme, die sich ausschließlich für Wandfarben verwenden lassen und über einen großen Radius beim Sprühen verfügen. Darüber hinaus gibt es Farbsysteme, die lediglich für Lacke und Lasuren eingesetzt werden.

Die einzige problematische Anwendung ist die Verwendung für oder das Auftragen von silikat- und mineralhaltigen Farben für den Außenbereich. Aufgrund der Vielzahl an Kleinteilen in der Farbe verstopfen die meisten Modelle innerhalb kürzester Zeit oder erleiden weitere technische Probleme bzw. Schäden. Es gibt nur einige wenige Geräte, die speziell für diesen Einsatzbereich konstruiert sind, aber auch deren Lebensdauer unterscheidet sich zumeist deutlich von Farbsprühsystemen für andere Farbtypen.

Neben den einfachen Gerätschaften, bei denen die Farben umgefüllt werden müssen, kann man auf dem Produktmarkt auch halbprofessionelle Modelle und professionelle Airbrush Geräte finden, bei denen die Farben direkt aus dem originalen Gebinde herausgesogen werden. Die semiprofessionellen und professionellen Farbsprühsysteme differenzieren sich beim Test in ihrer Qualität, ihrem Zubehör sowie ihrer Anpassungs-Möglichkeiten, weshalb man beim Kauf einer Druckluft Spritzpistole einigen Punkten Beachtung schenken sollte.

Funktionsweise

Bei einem Farbsprühsystem handelt es sich um eine Kombination aus einem Behälter für Lacke, Lasuren, Wand-, Decken- und Holzfarben sowie einem Druckluft-Kompressor und einer Sprühpistole. Alle drei Elemente sind über diverse Schläuche miteinander verbunden. Über einen dieser Schläuche wird Druckluft in den Behälter mit der Farbe befördert.

Von da aus wird die Farbe in und schließlich aus die Elektro Spritzpistole gedrückt. Der Druck wird hierbei von dem Gerätemotor aufrechterhalten. Wenn die Spritzpistole durch einen Schalter betätigt wird, trifft das Flüssigkeitsmaterial in Form von feinen Tröpfchen aus. Da die Farbtropfen mit Druckluft aus der Sprühpistole geschossen werden, können die Lack- oder Farbtropfen über einen bestimmten Abstand zur gewünschten Oberfläche angebracht werden. Wenn es sich bei der gewünschten Farbpistole um ein hochwertiges Farbsprühsystem handelt, dann kann der Druck an die enthaltende Flüssigkeit angepasst werden.Frau benutzt Farbsprühsystem

Kauftipps

Bevor man sich eine Farbspritzpistole zulegt, sollte man sich im Klaren sein, wozu man das Gerät zukünftig benutzen möchte. Soll das Gerät beim Modell zum Einsatz kommen oder bei großen Sanierungsprojekten im Haushalt und Garten verwendet werden. Darüber hinaus ist im Farbsprühsystem Test festzustellen, ob das Farbsprühsystem ausschließlich mit Farbe, nur mit Lack oder auch mit Lasur und anderen Liquiden verwendet werden soll.

Direkt zur Farbsprühsysteme Vergleichstabelle

Unterschiedliche Systeme

Auf dem heutigen Produktmarkt gibt es auch schon einige Farbsprühsystem-Modelle, die auf die Benutzung mit mehreren Flüssigkeiten ausgelegt sind. Des Weiteren kann man Farbsprühsysteme erwerben, bei denen sich die Düsen und die Sprühpistole wechseln lassen. Neben dem Verwendungszweck und den Möglichkeiten der Anpassung sollte man beim Test auf die Größe und das Fassungsvermögen des Farbbehälters achten. Dieser Aspekt ist nicht wichtig, wenn die Lackierpistole eine direkte Zufuhr aus dem Originalgebinde besitzt.

Wenn man die Absicht hat, mit dem Farbsprühsystem ganze Räume zu bearbeiten, sollte man ein Modell mit einem möglichst großen Tank benutzen. Dabei ist es sehr zu empfehlen, wenn der Behälter mindestens 600 Milliliter Fassungsvermögen besitzt, noch besser ist ein 800-Milliliter großer Farbbehälter. Beachten sollte man allerdings, dass der Farbbehälter nicht allzu groß ist, da sich der Behälter bei den meisten Farbspritzgeräten direkt an der Sprühpistole befindet.

Der Test zeigt: Je höher das Farbsprühsystem-Fassungsvermögen ist, desto höher ist das Gewicht des Geräts und eine schwere Spritzpistole ist unhandlicher und belastender als ein gering befüllter Farbbehälter. Ein weiterer beachtenswerter Test-Punkt ist die Leistungsfähigkeit des Farbsprühsystems, denn je mehr Leistung der Gerätemotor besitzt, umso schneller arbeitet das Sprühsystem. Zudem ist der Arbeitsaufwand um einiges geringer.

Ausstattung

Ein leistungsstarkes Sprühsystems ist auch deshalb zu empfehlen, weil die Wandfarbe, der Lack oder die Lasur mit mehr Leistungskraft in der Regel wesentlich besser verteilt werden. Wichtig im Farbsprühsystem Test ist in diesem Zusammenhang, dass sich der Druck jeder Farbe bzw. Flüssigkeit angepasst werden kann. Mann besprüht Gestell mit FarbsprühsystemIdealerweise ist das Farbsprühsystem mit einem Drehregler ausgestattet. Man sollte unbedingt die Möglichkeit haben, mehrere Stufen einzustellen.

Weitere wichtige Punkte, die die Auswahl des Geräts im Test letztendlich entscheiden, sind die Reinigung und die erhältlichen Zubehörteile. Zum Beispiel sollte das Farbspritzgerät im besten Fall direkt mit verschiedenen Sprühaufsätzen ausgestattet sein. Falls dies nicht der Fall ist, sollte man in der Lage sein, diese wichtigen Zubehörteile im Nachhinein zu erwerben.

Reinigung

Falls man neben Innen- und Außenwänden auch die Absicht hat, Decken zu streichen, ist es vorteilhaft, wenn man einen Teleskopstab als Zusatz zum Farbsprühsystem kauft. Wenn man oft mit unterschiedlichen Flüssigkeitsmaterialien arbeiten möchte, ist es sinnvoll, wenn die elektrische Spritzpistole mit mehreren auswechselbaren Farbtanks ausgestattet ist, denn dank dieser Wechseltanks erspart man sich ein ständiges Umfüllen der Farben. Außerdem wird die Reinigung erleichtert.

In Bezug auf die Farbsprühsystem-Reinigung sollte man wissen, dass sich Farbsprühsysteme nur besonders einfach reinigen lassen, wenn man wasserlösliche Farben verwendet. Dann reicht es aus, wenn man die Farbbehälter und die Spritzpistole mit lauwarmem Wasser oder einer Seifenlauge ausspült. Ein wesentlicher Vorteil besteht darin, dass man das Farbsprühgerät in mehrere Einzelteile zerlegen kann. Wenn diese Möglichkeit besteht, lassen sich auch bereits eingetrocknete Rückstände am Farbsprühsystem entfernen, da man die Einzelteile einweichen oder abbürsten kann.

Lesen Sie mehr über einzelne Produkte in unserem Farbsprühsystem Test und finden Sie das beste Farbsprühsystem für Ihre Situation.

Hier klicken für das beste Farbsprühsystem für 2019

FAQs – Häufig gestellte Fragen über Farbsprühsysteme

Für welche Anwendungsgebiete außer dem Auftragen von Farbe eignet sich ein Sprühsystem außerdem noch?

Ein Farbsprühsystem ist hervorragend dazu geeignet, Flüssigkeiten auf eine gewünschte Oberfläche aufzutragen. Meist wird es natürlich für Malerarbeiten verwenden, aber es eignet sich auch hervorragend zum Auftragen von Lasuren und Lacken. Das Endergebnis wird schneller erreicht und ist auch in der Regel gleichmäßiger, als bei anderen Auftragungsarten. Achten Sie aber bitte vor dem Gebrauch unbedingt auf die Herstellerangaben bezüglich der möglichen Anwendungsgebiete, da es hier Modell-spezifische Unterschiede geben kann.

Für welche Arten von Farben ist ein Farbsprühsystem geeignet bzw. von was ist es abhängig, dass eine Farbe mit dem Sprühsystem verwendet werden kann?

Sprühsysteme können nur mit Flüssigkeiten verwendet werden. Dementsprechend muss die gewünschte Farbe auch im richtigen Mischverhältnis angerührt und verdünnt werden, bevor Sie in das Sprühsystem eingefüllt werden kann. Sprühsysteme können aber nicht nur für traditionelle Wandfarbe verwendet werden, sondern auch Lasuren und Lacke können damit deutlich leichter an den gewünschten Oberflächen aufgetragen werden.

Sind Farbsprühsysteme für alle Arten von Oberflächen geeignet?

Ja, prinzipiell sind Farbsprühsysteme für alle Arten von Oberflächen geeignet. Wie gut das Endergebnis allerdings ist, hängt dann von der verwendeten Farbe oder Lack und der Kompatibilität mit der Oberflächenbeschaffenheit ab. Besprüht kann aber eigentlich alles werden. Achten Sie bei Unklarheiten aber bitte auf die Herstellerangaben in der mitgelieferten Gebrauchsanweisung.

Sind Farbsprühsysteme auch für Überkopfarbeiten geeignet?

Ein Farbsprühsystem eignet sich hervorragend auch für Überkopfarbeiten. Tragen Sie mit dem Sprühsystem zum Beispiel Farbe an der Decke auf, dann kommt es bei dieser Technik deutlich weniger zum Tropfen, als bei der üblichen Methode mit der Malerrolle. Das Spritzsystem verteilt die Farbe zudem noch sehr gleichmäßig, was zu einem sehr zufriedenstellenden Endergebnis führt. Zudem sind die Sprühgeräte auch sehr leicht und die Armmuskulatur ermüdet nicht so schnell.

Sind Farbsprühsysteme schwer, d.h. wie viel wiegen diese im Durchschnitt?

Es gibt natürlich Gewichtsschwankungen bei den unterschiedlichen Farbsprühsystemen aber Sie sind alle relativ leicht, da dies die Arbeit mit ihnen erleichtert. In der Regel bewegen Sie sich mit einem Eigengewicht zwischen 1 bis 7 kg. Achten Sie aber unbedingt beim Kauf auf die Herstellerangaben bezüglich des Eigengewichts des Farbsprühsystems.

Welche Vorbereitungsarbeiten (Farbe, Abdeckung) sind vor dem eigentlichen Arbeitsbeginn zu treffen?

Prinzipiell sollten Sie alle Flächen abdecken, die Sie nicht mit Farbe bekleckern wollen. Eigentlich ist die Arbeit mit einem Sprühsystem deutlich sauberer, als das mit der üblichen Malerausrüstung der Fall ist, aber Vorsicht ist natürlich besser als Nachsicht und der Farbnebel könnte sich auch an Möbel und Teppichen ablagern. Die Farbe sollte richtig angerührt werden – befolgen Sie hierfür die Herstelleranweisungen. Das Gemisch darf natürlich nicht zu dick sein, ansonsten kann es nicht gleichmäßig mit dem Sprühsystem verteilt werden. Auch ist es zu empfehlen, einen Atemschutz bei der Arbeit zu tragen, da der Farbnebel sonst eingeatmet werden kann. Für Überkopfarbeiten können Sie sich auch vorsichtshalber eine Schutzbrille besorgen.

Gibt es eine Mindestmenge an Farbe, die in den Farbbehälter eingefüllt werden muss?

Das kann bei unterschiedlichen Spritzmodellen sehr unterschiedlich sein und wir raten Ihnen, die Modell-spezifische Gebrauchsanweisung für Angaben zur Mindestfüllmenge zur Hand zu nehmen.

Sind Farbsprühgeräte sehr laut im Betrieb?

Farbsprühgeräte entwickeln einen gewissen Geräuschpegel, wenn sie in Betrieb genommen werden. An und für sich sollte es aber nicht zu einer Lärmbelästigung der Nachbarn kommen. Achten Sie beim Kauf am besten auf die Herstellerangaben bezüglich der Dezibel.

Ist die Anwendung einfach oder benötigt man dafür gewisse Übung bzw. Einweisung oder Einarbeitungszeit?

Die Anwendung ist eigentlich sehr einfach, trotzdem empfiehlt es sich die Anleitung in der Gebrauchsanweisung genau durchzulesen und eventuell an einem kleinen Fleck an der Wand auszuprobieren, wie das Gerät in der Hand liegt und Sie damit umgehen können.

Tipps zur Produktpflege von Farbsprühsystemen

Mit einem Farbsprühsystem werden Malerarbeiten in und ums Haus dem Endverbraucher deutlich erleichtert. Für den Hobbyhandwerker, der immer wieder Verschönerungsprojekte des Eigenheims durchführt, gehört dieses Gerät somit schon längst zur Grundausstattung. Farbspritzer gehören der Vergangenheit an und das gleichmäßige Auftragen von Lacken und Farben mit diesem Produkt, macht jedem Perfektionisten eine wahre Freude. Farbsprühsysteme gehören aber sicher nicht zur billigsten Heimwerkerausrüstung und man möchte daher sichergehen, dass das Gerät eine möglichst lange Lebensdauer aufweist. Eine gewissenhafte Produktpflege Ihres Farbsprühsystems, sowie ein ordnungsgemäße Handhabung des Geräts sind hierfür unabdingbar. Wie Sie bei der Reinigung und Pflege Ihres Produkts am besten vorgehen, das erfahren Sie in dieser übersichtlich Anleitung mit hilfreichen Tipps und Tricks.

Farbsprühsysteme reinigen und pflegen – So wird’s gemacht:

Bevor Sie an dem Farbsprühsystem handanlegen, sei es für kleine Wartungsarbeiten oder lediglich um es zu reinigen, müssen Sie das Gerät unbedingt von der externen Stromversorgung trennen. Damit wird Ihre eigene Sicherheit gewährleistet und auch einem Kurzschluss vorgebeugt, der Ihr Sprühsystem nachhaltig beschädigen könnte.

Ein Farbsprühsystem muss natürlich nach jeder Anwendung gereinigt werden, da es bei der Malerarbeit auch in Mitleidenschaft gezogen und schnell verschmutzt wird. Je nach Art der verwendeten Farbe oder des Lacks, kann die Reinigungsarbeit auch unterschiedlich langwierig sein. Am einfachsten ist es, das Gerät von wasserlöslicher Farbe zu befreien. In diesem Fall reicht es aus, den Farbbehälter und die Spritzpistole mit warmem Wasser und eventuell etwas Seifenlauge auszuspülen. Haben Sie allerdings keine wasserlösliche Farbe verwendet, dann müssen wahrscheinlich härtere Geschütze zur Produktpflege Ihres Farbsprühsystems aufgefahren werden. Verwenden Sie in diesem Fall am besten ein aggressiveres Reinigungsmittel, welches speziell für Malerzubehör entwickelt wurde. Solche Reinigungsmittel können Sie entweder im Fachhandel oder ganz einfach im Internet erwerben.

Besondere Aufmerksamkeit bei der Produktpflege sollten Sie dem Verbindungsschlauch zwischen Sprühpistole und Farbbehälter zukommen lassen. Am besten Sie spülen ihn sofort nach jeder Anwendung mit Wasser gut durch. Falls die Pause zwischen den einzelnen Verwendungen weniger als 8 Stunden beträgt, dann kann diese Prozedur ausgelassen werden. Ansonsten sollte der Schlauch aber unbedingt gereinigt werden, da es hier sonst zu Verklebungen oder gar Verstopfungen kommen kann.

Wenn das Farbsprühsystem in mehrere Einzelteile zerlegt werden kann, dann ist natürlich auch die Reinigung und Pflege vereinfacht. Teile, die keine empfindliche Technik beinhalten, können so auch über längere Zeit in Wasser eingeweicht und intensiv gereinigt werden. Das ist zum Beispiel besonders beim wechselbaren Farbtank sehr hilfreich. Bevor Sie Ihr Gerät aber in Einzelteile zerlegen, sollten Sie unbedingt die mitgelieferte Gebrauchsanweisung zur Hand nehmen. Befolgen Sie beim Zerlegen unbedingt die Produkt-spezifischen Anweisungen von Seiten des Herstellers, da sonst die Herstellergarantie verfallen könnte.

Die Kolbenpumpe der Sprühpistole sollte regelmäßig mit ein paar Tropfen Maschinenöl geölt werden, damit sie ihre Arbeit problemlos bewältigen kann. Manche Modelle sind mit einem Filtersystem vor und am Ende des Schlauches ausgestattet, welches vor Verstopfungen schützt und auch für ein langlebigeres Produkt sorgt. Allerdings ist diese Ausstattung nicht serienmäßig bei allen Farbsprühsystemen vorhanden. Erkundigen Sie sich am besten vor dem Kauf über das Vorhandensein eines solchen Filtersystems und machen Sie sich Gedanken darüber, ob Sie den finanziellen Mehraufwand aufnehmen möchten. Der Filter sollte natürlich auch in regelmäßigen Abständen inspiziert und gereinigt werden.

Oberflächlich sollte das gesamte Gerät natürlich auch nach jeder Anwendung von Farbrückständen befreit werden. Achten Sie bitte darauf, dass keine Flüssigkeiten durch das Gehäuse ans Innere des Sprühsystems gelangen können, wo sich die Technik befindet. Im schlimmsten Fall kann es hier nämlich zu einem Kurzschluss und so zu irreversiblen Schäden an Ihrem Malerbehelf kommen.

Beachten Sie diese einfachen Tipps zur Produktpflege Ihres Farbsprühsystems, dann sollten Sie noch eine lange Zeit über große Freude an diesem Gerät haben und viele Flächen im Handumdrehen damit bearbeiten können.

Hier klicken für das beste Farbsprühsystem für 2019


Partner
www.schlagbohrmaschinetests.com